Am Abend des 31.7.21 startete mit der adidas Runners City Night in Berlin die erste Sport-Massenveranstaltung seit Neujahr 2020. Rund 5000 Sportler gingen in den 3 ausgeschriebenen Wettbewerben (10 km Skaten, 5 km und 10 km Laufen) an den Start. Dabei sein war alles – von der Marathon-Olympia-Ersatzläuferin über den frisch gebackenen Deutschen Meister im Skate-Halbmarathon bis zum gemütlichen “Genussskater”.

Auch vom SV Flaeming-Skate hatte sich eine bunt gemischte Truppe auf den Weg nach Berlin gemacht. Wann sonst hat man als Sportler die Gelegenheit über den Kurfürstendamm zu skaten oder zu laufen? Neben unseren Landeskadersportlern Erik Krupke, Gerrit Hoffmann und Leni Glass begaben sich auch Lisa und Tilo Strauss, Chantal Lebahn, Marco Kohn und Diana Hoffmann auf die 10 km Skate-Distanz. Pünktlich um 19 Uhr erfolgte der erste Start. Wenige Minuten später war es dann auch für den Fitnessblock so weit. Gerrit, Erik und Leni kamen super ins Rennen. Während Erik und Gerrit sich an die Spitze des Feldes setzten, konnte sich Leni etwas weiter hinten einer schnellen Gruppe anschließen.

Erik hatte sich zum Ziel gesetzt, seine persönliche Bestzeit auf dieser Distanz zu verbessern. Dies veranlasste ihn mit hohem Tempo die Führungsarbeit fast über die gesamten 10 km allein zu übernehmen. Am Ende kostete ihn dies den Gesamtsieg, da zwei Konkurrenten kurz vor dem Ziel noch an ihm vorbei sprinteten. Platz 3 der Gesamtwertung, Sieger der Juniorenwertung und eine neue persönliche Bestzeit konnte er am Ende für sich verbuchen.

Gerrit musste etwa nach der Hälfte des Rennens wegen muskulären Problemen von der Spitzengruppe abreißen lassen. Nach einer kurzen Erholungsphase ging es wieder besser und er ordnete sich in Lenis Gruppe mit ein. Auf der langen Zielgeraden konnte er sich von dieser Gruppe absetzen und kam als 2. der Juniorenwertung ins Ziel.

Leni lief von Beginn an ein souveränes Rennen. Leider verlor sie nach der Spitzkehre den Anschluss an ihre Gruppe und musste die verbleibenden knapp 2,5 km allein zurücklegen. Der Altersklassensieg sowie der 6. Platz in der Gesamtwertung der Damen sind ein toller Erfolg für die 14-jährige Kadettin.

Diana Hoffmann straffte sich selbst Lügen. Verletzungsbedingt hatte sie in diesem Jahr nicht allzuviel auf Skates gestanden und wollte “einfach mal locker durch Berlin rollen”. Zügig gestartet, fand sie sehr schnell eine passende Gruppe und damit den, für sie notwendigen Windschatten. Das relativ hohe aber gleichmäßige Tempo konnte sie dann gut bis zum Ziel mithalten. Mit ihrer Leistung war sie mehr als zufrieden und über den 7. Platz der 104 gestarteten Damen freudig überrascht.

Alle weiteren Skater des SV Flaeming-Skate kamen ebenfalls sturzfrei ins Ziel und konnten dort ihre Teilnehmermedaillen in Empfang nehmen. Es hatte einfach Spaß gemacht durch das sommerliche Berlin zu rollen.

Nachdem die Skater im Ziel waren, erfolgte um 19:50 Uhr der Start zum ausgebuchten 5 km Lauf. Unter den mehr als 900 Läufern begab sich auch unsere ” Hobbylauftruppe” auf die Strecke. Doreen, Michelle  und Sven Lebahn  sowie Carina Runge und Anne Borchardt waren zum wiederholten Mal bei diesem Event dabei. Wie gut sie in den letzten Monaten trainiert hatten, zeigte sich daran, dass sowohl Sven als auch Doreen und Carina zu neuen persönlichen Bestzeiten – mit teilweise erheblichen Leistungssteigerungen – liefen!

Über eins waren sich am Ende alle einig, das erste sportliche Großevent nach mehr als eineinhalb Jahren, war vom SCC-Events richtig gut organisiert und es hat allen Spaß gemacht. Wir werden bei der nächsten City-Night ganz sicher wieder mit dabei sein!